Sie sind hier

Aktuelle Ereignisse und Projekte

2021/22

Zu erwerben!!! Stühle aus einem Kunstprojekt des WPU GeWi

Nur noch wenige Exemplare meistbietend zu versteigern!!! Wenn Sie noch einen dekorativen Stuhl als Blumenständer oder für Ihre Küche benötigen, können Sie diesen gegen eine Spende an unseren Schulverein käuflich erwerben. Ein Selbstkostenpreis von 5 Euro (nur für die Farbe) ist das Mindestgebot.

_________________________________________________________

Meinungsfreiheit: Demokratiebildung an der JSS

"die politiksprecher" in der Sporthalle der JSS

Schülerinnen und Schüler des 10. Jahrgangs

____________________________________________________________

Exkursion WPU

______________________________________________________________

Pandemic teachers Oktober 2021

_________________________________________________________________

Unser Schulwald Oktober 2021

Klasse 5a mit Frau Schwarz im Schulwald

_____________________________________________________

Verleihung der Auszeichnung Zukunftsschule 2021

In diesem Jahr fand die Verleihung der Auszeichnung als Zukunftsschule pandemiebedingt in kleinerem Rahmen als sonst statt. Die geladenen Gäste, der Kreisfachberater für BNE (Bildung für nachhaltige Entwicklung) Herr Ludwigh, Herr Röttger, der Geschäftsführer der Sparkasse Glückstadt als Sponsor und Herr Kölln vom Schulverband freuten sich, den beteiligten Projektschülern und organisierenden Lehrkräften der Jacob-Struve-Schule die Auszeichnung und einen Geldpreis verleihen zu dürfen. 

Frau David-Glißmann bedankte sich für die Arbeit an den Projekten, die weit über die Unterrichtsverpflichtung hinausgehe. Die Jacob-Struve-Schule bekomme durch die nachhaltigen Projekte, die im Rahmen des Wettbewerbs „Zukunftsschule“ entstanden seien, ein ganz eigenes Gesicht. Mit gesundem, regionalen Essen, dem Kräutergarten, dem Schulwald, der Streuobstwiese und der Solaranlage als Beispiel der Nutzung regenerativer Energiequellen habe die Jacob-Struve-Schule den Schülerinnen und Schülern das Thema Nachhaltigkeit immer wieder nahegebracht.

Die Projektschüler bestätigten in ihren kurzen Stellungnahmen, dass sie in diesem Jahr unter der Anleitung von Frau Schütz sehr viel gelernt hätten. Ihre Projekte zur Müllvermeidung, zum kontaktlosen Broteinkauf ohne Verpackung, zum Nähen von wiederverwendbaren Beuteln und zum Radeln mit selbst konstruiertem langlebigen Einkaufskorb haben nicht nur Spaß gemacht sondern ihnen auch grundlegende Einsichten vermittelt.

 

Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung mit
Steinbeis Papier GmbH

Mit unserer neuen Kooperationsvereinbarung werden den Schülerinnen und Schülern unserer Schule vielfältige Möglichkeiten der beruflichen Orientierung durch die Firma Steinbeis angeboten. Betriebsbesichtigungen mit Vorstellung der attraktiven Ausbildungsberufe, Informationen über freie Praktikumsplätze, Zusammenarbeit mit Chemie- und Biologielehrkräften, Teilnahme am Girls‘ Day sowie Eltern- und Lehrkräfteinformationen können eingeplant werden. Auch das praktische Training für Bewerbungsgespräche und Assessmentcenter, das unsere Schüler und Schülerinnen ab Klasse 8 gut gebrauchen können, kann in der Schule mit Praktikern aus der Personalabteilung von Steinbeis durchgeführt werden.

_______________________________________________________

Mofa trotz Corona – mit neuen Helmen

Trotz Corona kann auch in diesem Halbjahr die Arbeitsgemeinschaft „Mofa“ an der Jacob-Struve-Schule angeboten werden. Unser Hygienekonzept ermöglicht es aus bis zu vier Kohorten maximal zehn Schülerinnen und Schüler die Zulassung für die TÜV-Prüfung zu erwerben.

Der aktuelle Kurs von links nach rechts: Hanna Harder, Paula Rieck, Tom Seeger, Helene Janne,

Lea Gerstenberg, Lucas Clausen, Hamno Smok, Tom Ahrens

Sehr gefreut haben wir uns über die in diesem Jahr neu gekommenen acht Helme. Um unseren Schülern die Vor- und Nachteile der verschiedenen Helmtypen zeigen zu können, haben wir neben Integralhelmen auch einen Jethelm und einen Klapphelm genehmigt bekommen.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an unseren Schulträger!

Jan Fister

Leiter der Mofa-AG

_____________________________________________________________________

Das Energiemobil Schleswig-Holstein zu Besuch an der JSS

Am 07. Dezember war das Energiemobil wieder bei uns zu Gast. Gut 100 Schülerinnen und Schüler des 9. Jahrganges erarbeiteten sich unter der Leitung von Niklas Bebendorf den Zusammenhang zwischen Energie und Klima, Energiesparen und Wirtschaftlichkeit. An insgesamt zehn Stationen konnten die Schülerinnen und Schüler ihr Fachwissen von „E“ wie Energiewende bis „S“ wie Standby vertiefen. Dabei wurden z.B. versteckte Enegielecks anschaulich mit Hilfe von Wärmebildkameras aufgedeckt und Möglichkeiten zum Schließen dieser Schwachstellen ausgezeigt.

Trotz Corona informierten sich die Schülerinnen und Schüler der 9b über den notwendigen Umbau unseres Energieversorgungssystems.

Jan Fister

_____________________________________________________________________

Vorlesewettbewerb an der JSS 2020

Auch in diesem Jahr beteiligte sich die Jacob-Struve-Schule in Horst wieder am Vorlesewettbewerb der Stiftung Buchkultur und Leseförderung des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels für die Schulklassen des 6. Jahrgangs.

Den jeweiligen Klassensieg erkämpften sich Emilia Bader für die 6a, Daria Eggert für die 6b und Juli Saß für die 6c.

Beim Schulentscheid mussten diese drei Schülerinnen nun gegeneinander antreten. Der Jury, bestehend aus den Deutschlehrerinnen der Klassen, fiel die Entscheidung sehr schwer, weil alle Mädchen hervorragende Leseleistungen zeigten. Beim Wahltext lagen sie alle gleichauf, beim Fremdtext konnte dann jedoch Juli Saß aus der Klasse 6c ein wenig mehr überzeugen und wurde anschließend zur Schulsiegerin erklärt. Die Siegerehrung mit Überreichung eines Buchgutscheines für jede Schülerin wurde in der Aula der Jacob-Struve-Schule vor dem festlich geschmückten Tannenbaum vorgenommen.

Juli Saß wird die Jacob-Struve-Schule im kommenden Jahr beim Kreisentscheid dieses Wettbewerbs vertreten und alle Schüler der JSS werden ihr auf jeden Fall die Daumen drücken.

____________________________________________________________________

Freiwilliges soziales Jahr
an der Jacob-Struve-Schule

An unserer Schule können junge Menschen vor Eintritt in das Berufsleben ein freiwilliges soziales Jahr absolvieren, um sich über eventuelle Berufswünsche klarer zu werden oder einfach, um sich sinnvoll für unsere Gesellschaft einzusetzen.

Etliche Träger der freien Wohlfahrtsverbände bieten die Betreuung der jungen Menschen an.

Hier finden Sie / findet ihr einen Erfahrungsbericht unserer beiden derzeitigen Absolventinnen.

Unsere Erfahrungen im freiwilligen sozialen Jahr

____________________________________________________________________

Die neuen Lesemappen sind da!

Die fünften Klassen bekamen am 12.11.19 ihre neuen Lesemappen, in denen sie ihre Lesetexte in Zukunft abheften und vor allem Lesestrategien bearbeiten können.

Herzlichen Glückwunsch! Lesen lernen macht Spaß!

_____________________________________________________________

Kooperationsprojekt "CommIT" der Jacob-Struve-Schule mit der Nordakademie, Hochschule der Wirtschaft in Elmshorn

Am 11.09.2019 präsentierten drei Lehrkräfte unserer Schule, Frau Hensel, Frau Matthiesen und Frau David-Glißmann, in der Nordakademie vor interessierten Schulen ihre Unterrichtsprojekte, die als Pilotprojekte für eine ganz besondere Kooperation entworfen und durchgeführt worden waren.

Die Nordakademie war mit einem Team der Fachschaft Informatik an die Schule herangetreten und hatte angeboten, dass in den Klassen 5 bis 7 Unterrichtsprojekte entwickelt und begleitet werden sollten, die Aspekte der Informatik mit ganz normalen Themen des Fachunterrichts verknüpfen sollten. Diese drei Pilotprojekte unserer Schule und ein weiteres Unterrichtsprojekt der EBS in Elmshorn bilden den Auftakt für den Aufbau einer eigenen Internetseite der Nordakademie, die Challenge CommIT@school.

Die beteiligten Informatiker der Nordakademie begleiteten die Unterrichtsprojekte mit großem Elan und Interesse. Die Idee, jüngere Schüler und Schülerinnen, vor allem auch Mädchen, mit Aspekten der Informatik zu konfrontieren und vielleicht langfristig für das vielseitige, zukunftsträchtige Fachgebiet zu begeistern, soll weiter ausgebaut werden.

Auf der geplanten Internetseite der Nordakademie sollen neu entwickelte Unterrichtseinheiten dokumentiert und Schulen zur freien Verfügung gestellt werden.

Für das besondere Engagement unserer Lehrkräfte in der Entwicklung, Dokumentation und Präsentation der Unterrichtsprojekte bedankten sich der Kanzler der Nordakademie sowie das Informatikerteam mit Frau Herrmann, Herrn Neuhaus und Herrn Skall bei den Lehrkräften mit Blumen, einem Pioneer Award, den Studenten entworfen hatten und jeweils 200 Euro für schulische Anschaffungen.

Mit Interesse werden wir verfolgen, wie sich die Herausforderung CommIT@school weiter entwickelt.

Auch wir bedanken uns sehr herzlich, nicht nur für die Spende der Stiftung Nordakademie, sondern vor allem für die interessante Zusammenarbeit mit den Informatikdozenten.

(Artikel: S. David-Glißmann)

 

 

Französische Austauschschüler begeistert vom Besuch bei der Horster Feuerwehr

Besuch der französischen Austauschschüler Ende April an der Jacob-Struve-Schule in Horst und dem Anne-Frank-Gymnasium in Elmshorn - Mai 2019

Im Zuge des Schüleraustausches zwischen der Jacob-Struve-Schule (JSS) und den beiden französischen Schulen aus dem Gebiet der Bretagne, des College Louis Launay aus Landivy und des College Francis Lallart aus Gorron, besuchten 42 Schülerinnen und Schüler mit ihren 4 französischen Lehrkräften und den deutschen Begleitern die Feuerwache der freiwilligen Brandschützer in Horst. Hierfür hatte der ehemalige Lehrer der JSS, Klaus Rahlf, mit Gunnar Sievers, stellvertretender Wehrführer in HorstierHo, ein umfangreiches Programm ausgearbeitet. Den gesamten Vormittag über wurden den ausländischen Schülern in Zusammenarbeit den freiwilligen Helfern aus der Wehr, die sich dafür z.T. frei genommen hatten, etliche Highlights geboten. Nach einer kurzen Einführung in das deutsche Feuerlöschwesen mit einer Präsentation und kurzem Film ging es in die Praxis. Während einer Gruppe vom ehemaligen Wehrführer Albert Ramm und der Leiterin der Jugendfeuerwehr Julia Bucher die Räumlichkeiten der Wache mit ihren Möglichkeiten erklärt wurde, lernte die zweite die gebräuchlichen Armarturen für die Wasserversorgung und Löschangriff nach deutschem Einsatzstandard kennen. Wasserentnahme aus Hydranten und Schläuche rollen stellten die ersten Herausforderungen dar. Gemeinsam wurden dann alle unterwiesen in der Handhabung von Feuerlöschern. Die Brandschützer aus Elmshorn, Cornel Zoepfgen und Kai Schoer, unterstützten mit einem Brandsimulator diese Aktivitäten. Nachdem nahezu jeder sich hierbei bewies, einen Entstehungsbrand zu löschen, zeigten die beiden Profis eine eindrucksvolle Fettexplosion und Beispiele für einen Druckgefäßzerknall, der passiert, wenn zum Beispiel eine Deodose zu lange in der Sonne liegt. An einer weiteren Station konnten die Schüler das Ablöschen einer brennenden Person üben. Die Bekleidung einer Metallpuppe wurde mit einer brennbaren Flüssigkeit getränkt, in Brand gesetzt und fachgerecht von den Schülern nach vorhergehender Einweisung mit einer Decke gelöscht. Abschluss bildete eine Feuerlöschübung, bei der die französischen Schüler in deutscher Einsatzuniform die Strahlrohre besetzten und ein fiktives Feuer löschten. Mit dem obligatorischen Abschlussfoto ging ein ereignisreicher Besuch bei der freiwilligen Feuerwehr Horst zu Ende, von dem die Schüler später zu Hause begeistert erzählten. Wunsch vieler ist es, später bei der Feuerwehr arbeiten zu wollen. Vielleicht auch, weil etliche der französischen Eltern sind selbst dort tätig sind. In der Bretagne wirken auch viele im Bereich der Ersten Hilfe mit. Laut Aussage der Lehrer dort, möchten die Jugendlichen etwas machen, bei dem sie den Eindruck haben, nützlich zu sein. Ihnen ist es wichtig, aktiv zu sein, wenn Leute in Not sind. Eine Einsicht, die von den deutschen Feuerwehrleuten nur begrüßt werden kann.

(Artikel: Klaus Rahlf, ehemaliger Lehrer an der JSS, seit 48 Jahren Feuerwehrmann)

 

 

 

weitere Projekte findet man im Archiv


Weihnachtsfeier 2014
 

Entlassfeier 2014
 

Abschlussübung FW 2014
 

Nordjob 2014

 

Zukunftsschule 2014/15

 

Brandschutz-Kurs bei der Berufsfeuerwehr Hamburg

Landleben (Vorhabenwoche)

Biotop (Vorhabenwoche)

Chaos Kids


Fasching 2014
 

Berufsfelderkundung Klassenstufe 8

Rettungsleitstelle und Rettungswache

Eislaufen 2014

Photovoltaik

Schulsanitäter

40 Jahre JSS